Eltern gegen Kinder stand auf dem Trainingsplan der männlichen E Jugend zum Jahresabschluss.
Mit “leicht” modifizierten Regeln für die Eltern haben wir das Gleichgewicht in einem
ansonsten unfairen Spiel gewahrt. Aber zu aller Anfang stand erst einmal das Warmlaufen
moderiert von Mona. Bereits zu diesem Zeitpunkt haben sich die meisten Eltern gewünscht
direkt zum Letzten, gemütlichen Teil der Veranstaltung übergehen zu können.

Das Aufwärmen überstanden hieß es nun Handball spielen. Für die meisten Eltern eine noch größere
Herausforderung insbesondere da viele noch nie in einem Verein bzw überhaupt jemals
Handball gespielt hatten. Trotz allem oder gerade wegen diesen Unwegsamkeiten,
entwickelte sich das Spiel zu einem riesigen Spaß für beide Seiten.

Das Spiel endete überraschend “unentschieden”, womit insbesondere die Eltern sehr gut leben können.
Die Spieler der E Jugend drehten in der zweiten Halbzeit noch einmal richtig auf
und kamen zu tollen Torerfolgen. Die Eltern mussten hingegen zugeben, dass hätte das Spiel
noch länger gedauert, die Niederlage unausweichlich gewesen wäre. Ein Lob an dieser Stelle den
unbeschreiblichen Schiedsrichtern, welche für klare und faire Verhältnisse auf dem Spielfeld
gesorgt haben, und man in keiner Sekunde das Gefühl hatte, das Spiel würde Ihnen aus den Händen gleiten.

Aus so einem tollen Event mit viel Spaß kann sicherlich eine Tradition werden.