Ausgangslage:
Das letzte Punktspiel liegt einige Wochen zurück, in der Zwischenzeit wurden Weihnachtsgans und Neujahrssekt genossen. Auch die Handball WM war in der spielfreien Zeit ein großes Thema, das flexible Trainingsszeiten mit sich brachte.
Voll motiviert sind wir dann zum ersten Punktspiel im neuen Jahr in die Halle gekommen und konnten endlich mal wieder mit einem für unsere Verhältnisse breiten Kader auflaufen. Bis auf Katrin (Achillessehne) sind alle Verletzten zurück und nur Vanessa fehlte berufsbedingt.

Spielverlauf:
Das Spiel startete sehr ausgeglichen, mehr als einen zwei-Tore-Vorsprung konnten wir in den ersten 15 Minuten nicht herausspielen.
Wir wurden dann immer stabiler in der Abwehr, hatten eine bärenstarke Stella im Tor und konnten bis zur Halbzeit viele Bälle hinten gewinnen, die uns zu leichten TGS Toren brachten.
Mit einer 16:10 Führung gingen wir in die Pause.
Kleine Korrekturen im Abwehrverhalten wurden angesprochen, ansonsten war die Devise: weiter aufs Gaspedal drücken.
Das gelang in Teilen gut. In der Abwehr wurden wir etwas nachlässiger, ließen uns zu unnötigen Fouls hinreißen und machten das Spiel hektischer, als es nötig gewesen wäre.
Wir gewannen am Ende ungefährdet mit 29:25. Die hohe Anzahl der Gegentore war allerdings nicht nötig. Mit insgesamt 6 Zeitstrafen und 9 (davon 2 gehalten) Strafwürfen gegen uns haben wir es vor allem in der zweiten Spielhälfte Jenny im Tor nicht leicht gemacht.

Ausblick:
Die 2. Punkte sind unsere und wir blicken zuversichtlich auf das kommende Spiel, auswärts beim Lübecker TS. Das Hinspiel ist ohne Sieger ausgegangen, am Samstag möchten wir die Punkte mit nach Hause nehmen.

Es spielten: Stella (Tor, 1.-30., 1x 7m, div Freie), Jenny (Tor, 31.-60., 1x 7m, div. Freie), Toni (7/4), Claudi (6), Inga (6), Sandra (6), Sara (2), Britta (1), Mona (1), Annie, Anke, ToniTwo