Ausgangslage:
Die Damen der GHG Hahnheide sind uns ein bereits gut bekannter Gegner. Nach dem Pokalspiel sowie dem Hinspiel letztes Jahr, war uns diese Mannschaft noch gut im Gedächnis geblieben. Da wir das Hinspiel damals für uns entscheiden konnten, wollten wir natürlich auch in der Rückrunde die Punkte bei uns behalten.

Spielverlauf:
Wir starteten gut ins Spiel und waren von Beginn an wach. Die ersten 5 Minuten des Spiels verliefen noch ziemlich ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich richtig absetzen. Dann jedoch ist bei uns der kleine Knoten geplatzt. In der Abwehr agierten wir sicher und nutzten auch im Angriffsspiel unsere Chancen, sodass wir uns bis zur 15. Minute auf ein 8:2 absetzen konnten. Zwischenzeitlich kamen die Damen aus Hahnheide noch einmal auf einen 4 Tore Abstand heran, doch wir fingen uns schnell wieder, sodass es mit einem Stand von 17:8 in die Halbzeit ging.
Das Ziel für die zweite Halbzeit war klar: Weiterhin konsequent in der Abwehr agieren und im Angriff unsere Chancen nutzen. Denn wir wussten, dass das gegnerische Team eine Mannschaft ist, die sich nie aufgibt und bis zur letzten Minute kämpfen wird. Da galt es dagegen zu halten. Dies gelang uns auch gut umzusetzen, auch wenn die Gegner in der 45. Minute nochmal auf einen 7 Tore Abstand verkürzen konnten. Am Ende war der Sieg die gesamte Spielzeit über nicht wirklich in Gefahr und das Spiel endete mit einem Stand von 24:16.

Ausblick:
Nächste Woche sind wir zu Gast bei den Damen der HSG Kalkberg, bei der wir das Hinspiel eindeutig mit 34:23 für uns entscheiden konnten. Dennoch werden wir den Gegner nicht unterschätzen und alles dafür tun, uns auch die nächsten 2 Punkte zu sichern.

Es spielten: Jenny (Tor, 7 Meter und div. Freie), Tina (Tor, 7 Meter und div. Freie), Mona (6), Claudi (6/2), Sandra (4), Toni (3/3), Sara (2), Katrin (1), Britta (1), Vanessa (1), Annie