Das letzte Spiel durften wir zu Hause austragen. Unsere Gegnerinnen, die Tills Löwen, kamen mit einem etwas dezimiertem Kader angereist. Wir hingegen konnten eine fast volle Bank aufweisen.
Dennoch stimmte die Stimmung zu Beginn nicht. Wir waren träge, spielten den Ball wieder nur hin und her anstatt vernünftig Druck aufzubauen. Das erste Tor erzielte trotzdem Kiki, die sich schön durchgesetzt hatte. Das Spiel lief aber weiterhin alles andere als rund. Wir hatten viele Pass- und Fangfehler, wodurch den Gegnerinnen zu einfach ein Vorteil gewährt wurde. Zu unserem Glück waren die Mädels nicht ergiebig in ihrer Torausbeute. Das war unter anderem auch unserer klasse Torhüterin Maike zu verdanken. Die Abwehr machte es ihr an diesem Tag nicht sehr leicht, denn die Absprachen stimmten häufig nicht. Bis zur Halbzeit war es ein ausgeglichen schlechtes Spiel, sodass wir mit einem 5:5 zur Pause gingen.

Da wir in der vorherigen Woche endlich unsere gute Leistung gezeigt hatten, fand Thomas die richtigen, aufbauenden Worte, um uns kämpfen zu lassen.

Gleich zu Beginn gab es von unserer Seite wieder Fehler bei der Absprache in der Abwehr, was wir aber bald behoben bekamen. Durch einen schnellen Tempogegenstoß von Leo konnten wir sogar in Unterzahl ein Tor gutmachen. Doch die Löwen kamen immer wieder ran, auch durch unnötige 7m- Fouls. In der 39. Minute stand es immer noch ausgeglichen 9:9. Erst als Maike einen 7m-Wurf parieren konnte, wurden wir richtig wachen und erzielten drei Tore in Folge, worauf die Auszeit der Tills Löwen folgte. Diese Auszeit brachte uns wieder aus dem Rhythmus, sodass es vorne wieder nicht so richtig gelingen wollte. In der 54. Minuten warfen wir unser letztes Tor, das 15te. Die Gegnerinnen konnten bis zuletzt noch drei Tore gutmachen. Mit einem erkämpften 15:12 gewannen wir durchaus verdient unser letztes Saisonspiel.

Ausblick: In dieser Woche durften wir unsere müden Muskeln etwas schonen und uns in der kommenden Woche beim gemeinsamen Bowlen entspannen.
In den Ferien werden wir das Training wieder aufnehmen, denn wir sind motiviert an uns zu arbeiten und die Torausbeute auszubauen. Am 27. April sind wir zu Hause beim Final4 dabei und spielen gegen unsere ersten Damen.

Es spielten Maike (Tor, div. freie und 7m), Leo (5), Ann Kris (3/1), Lütten (3), Carina (2), Jose (1), Kiki (1), Pia, Sandra, Kathi, Tessa, Melli