ninnemann

/Jan Ninnemann

About Jan Ninnemann

This author has not yet filled in any details.
So far Jan Ninnemann has created 5 blog entries.

2. Herren siegt im 4-Punktespiel gegen Union Oldesloe

SG Glinde/Reinbek 2 – SC Union Oldesloe 32:21 (15:11)

Im vielleicht vorentscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Kreisliga kam die 2. Herren zu einem ungefährdeten 32:21 Sieg gegen Union Oldesloe. Die Ausgangssituation vor dem Spiel war klar: Union konnte mit einem Sieg zu uns aufschliessen, wir dagegen konnten uns mit einem Sieg etwas Luft zu den Abstiegsrängen verschaffen. Folglich begannen wir konzentriert und hochmotiviert. Über 4:2 gelang es uns, uns auf 7:4 abzusetzen. Trotzdem blieb das Spiel relativ ausgeglichen, da die Gäste immer wieder über ihren linken Rückraumspieler zum Erfolg kamen, während wir doch die eine oder andere Chance ausliessen. Durch einige schnelle Tore konnten wir den Vorsprung bis zur Pause auf 4 Tore ausbauen. In der zweiten Halbzeit verliessen die Gäste dann schnell die Kräfte. Schnell konnten wir uns 21:12 absetzen und damit eine Vorentscheidung herbeiführen. Insbesondere die Abwehr über Interims-Abwehrchef Paule zeigte sich nun überragend, so dass wir munter wechseln konnten. Am Ende gelang es fast allen sich in die Torschützenliste einzutragen und mit 32:21 stand am Ende ein auch in der Höhe verdienter Sieg zu Buche. Zwar stehen noch 5 Saisonspiele aus, mit diesem Sieg schaffen wir uns aber ein kleines Polster im Abstiegskampf. Am kommenden Samstag dürfte es im Duell mit dem Spitzenreiter aus Aumühle deutlich schwerer werden zu punkten.

Torschützen: Gruni 9 (1), Jan 6, Alex 4, Nici 3, Nick 3, Gerdo 3, Jonas 2, Momme 1, Mathilda 1, weiter dabei: Dustin, Paule (nur Abwehr), im Tor: Schipp (45), Torben (15)

By |2019-03-04T20:40:48+02:004 März 2019|Startseite|0 Comments

2. Herren erkämpft Punkt gegen Tills Löwen

Im zweiten Spiel der Hinrunde hatten wir die 3. Mannschaft der HSG Tills Löwen zu Gast. Im Hinspiel waren wir in der Stadtwerke Arena in Mölln bös unter die Räder gekommen, so dass Wiedergutmachung angesagt war. Mit dem Schwung aus dem deutlichen Auswärtssieg in Schwarzenbek in der Vorwoche starteten wir gut in die Partie. Immer wieder gelang es, aus einem druckvollen und variablen Angriffsspiel zu Chancen zu kommen, lediglich deren Verwertung war bis hierhin nicht optimal. So gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Führung immer wieder wechselte. Über 5:5 und 10:10 ging es mit einem Stand von 12:12 in die Pause. Auch nach der Pause gelang es keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen. Die Gäste legten immer wieder vor, wir nach. Richtig spannend wurde es zum Ende. Die letzten 2 Minuten waren durch zahlreiche Ballverluste auf beiden Seiten geprägt. 25 Sekunden vor Schluss gelangten wir noch einmal in Ballbesitz, die Zeit reichte aber leider nicht mehr, um den Siegtreffer zu markieren. Insgesamt ein mehr als verdienter Punktgewinn, der uns weiter Luft im Abstiegskampf verschafft.
Die Tore: Jan 10 (6), Jonas 4, Nick 4, Richard 3, Steffen 3, Marcy 1

By |2019-02-11T08:45:13+02:0011 Februar 2019|Startseite|0 Comments

2. Herren holt wichtige Punkte gegen den Abstieg

Befreiungsschlag für die 2. Herren. Im mit Spannung erwarteten Kellerduell konnten wir uns souverän mit 27:15 bei der 2. Mannschaft des TSV Schwarzenbek durchsetzen. Die deutliche Testspielniederlage in der Vorbereitung auf das für uns richtungsweisende Spiel in Schwarzenbek hatte noch einmal unsere Sinne geschärft. Folglich gingen wir voll konzentriert ins Spiel und konnten von Beginn an spielerische Akzente setzen. Immer wieder gelang es, unseren Rechtsaußen durch druckvolles Positionsspiel in Szene zu setzen. Am Ende konnte sich Gruni über 10 Treffer freuen. Mitte der ersten Halbzeit stellten die Gastgeber ihre Abwehr um, markierten die Außen enger, so dass sich Freiräume im Rückraum und am Kreis ergaben. Auch das Comeback von Gerdo, der dieses Mal am Kreis aufgeboten wurde, war von Erfolg gekrönt, am Ende standen 4 Tore zu Buche. Über 5:3 konnten wir uns auf 11:7 absetzen, beim Stand von 14:8 wurden die Seiten gewechselt.

Der Start in die 2. Halbzeit geriet etwas chaotisch. Die Schwarzenbeker Manndeckung gegen 2 unserer Rückraumspieler zeigte Wirkung und im Angriff lief zunächst nicht viel zusammen. Insbesondere in dieser Phase konnten wir uns auf unsere Abwehr um den starken Abwehrchef Marcy und einen souveränen Schipp im Tor verlassen. Schwarzenbek schaffte es nicht zu verkürzen, im Gegenteil. Uns gelang es nach kurzer “Eingewöhnung” nun, uns Tor um Tor abzusetzen und das Spiel am Ende souverän für uns zu entscheiden.
Die Tore: Gruni 10, Jonas, Gerdo je 4, Mathilda 3, Alex 2, Nici, Dustin, Jan, Steffen je 1

By |2019-02-04T21:45:30+02:004 Februar 2019|Startseite|0 Comments

Nichts zu holen in Bargteheide

Stark ersatzgeschwächt machten wir uns am Abend des 3. Advent auf nach Bargteheide. Neben unseren Langzeitverletzten Steffen und Felix mussten kurzfristig auch noch Dimma, Momme und Marcy die Segel streichen. Immerhin gab es mit Robert und Ramon Verstärkung aus der Dritten. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Bis zur 15. Minute konnten wir das Spiel noch offen gestalten, Bargteheide lag zu diesem Zeitpunkt zwar mit 7:5 in Führung, uns gelang es aber bis dato immer wieder nachzulegen. Dies sollte sich mit nachlassender Kraft und Konzentration ändern. Unsere Aktionen im Rückraum wurden zunehmend ideenloser, die Fehler häuften sich und die Abwehr glich einem Schweizer Käse – über 10:5 zogen die Gastgeber auf 18:11 davon. Auch wenn wir die Halbzeit noch nutzen wollten, um ein wenig Kraft zu tanken, gelang und er 2. Hälfte nicht mehr viel. Bargteheide zog Tor um Tor davon und bestrafte und wachsende Anzahl an Fehlern mustergültig, so dass am Ende eine verdiente 19:36 Niederlage stand. Es bleibt die Hoffnung, dass einige der Verletzten im neuen Jahr zurückkehren und sich vielleicht noch eine Verstärkung für den insgesamt zu schwach besetzten Rückraum finden lässt. Allen Fans und Freunden erst einmal schöne Weihnachten, im Januar gehts weiter…

Tore: Jonas 5 (1), Jan 3 (1), Ramon 3, Nici 3, Richard 3, Dustin 1, Robert 1

By |2018-12-19T15:23:30+02:0019 Dezember 2018|Startseite|0 Comments

2. Herren verliert am Ende deutlich gegen GHG Hahnheide

Im letzten Heimspiel vor Weihnachten musste sich die 2. der GHG Hahnheide mit 26:33 geschlagen geben. Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle starteten wir gut in die Partie. Der Angriff zeigte sich trotz der Ausfälle variabel und konnte einige sehenswerte Treffer herausspielen. Im Gegenzug ermöglichten wir den Gästen aus Trittau aber immer wieder einfache Rückraumtore, so dass die 1. Halbzeit offen blieb. Beim Stand von 17:16 wurden die Seiten gewechselt und wir hatten uns für die 2. Hälfte einiges vorgenommen. Leider kam es anders: wir mussten dem Tempo der 1. Halbzeit und dem aggressiven Spiel des Gegners mehr und mehr Tribut zollen. Im Angriff lief nur noch wenig zusammen und auch in der Abwehr fanden wir keinen Zugriff. Am Ende stand eine doch recht deutliche 7-Tore Niederlage, auf die Leistung gerade in den ersten 30 Minuten lässt sich aber aufbauen.

Tore: Gerdo 8 (5), Jan 5 (2), Jonas 4, Ramon 3, Nick 2, Nici 2, Mo 1, Momme 1

By |2018-12-13T08:20:11+02:0011 Dezember 2018|2. Herren, Startseite|0 Comments