Am letzten Spieltag der Hinrunde hatten wir das derzeitige Schlusslicht der Regionsliga zu Gast, den TSV Schwarzenbek. Wir konnten einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg von 30:25 (15:12) landen.
 
Mit Spielfreude und hohem Tempo drückten wir der Partie von Beginn an unseren Stempel auf, ließen aber leider auch gut herausgespielte Chancen liegen, so dass wir in der ersten Halbzeit nie so klar wegzogen, wie unsere spielerische Überlegenheit es eigentlich vermocht hatte. In der Abwehr machte uns lediglich der Neuzugang der Gäste am Kreis, der ehemalige Oberligaspieler Y. Tiedgen Probleme, der schwer zu verteidigen war. Ansonsten lief oft wieder unser Gegenstoß-Express und mit 15:12 ging es in die Kabinen.
 
In den ersten 7 Minuten des zweiten Durchgangs zündeten wir einmal den Turbo und konnten mit einem 6:2 Lauf uneinholbar auf 21:14 davonziehen. Der TSV zog die Auszeit, aber bis zur 47. Minute blieb der Abstand immer bei 6 bis 7 Toren. Wir wechselten jetzt munter durch, aber erst eine doppelte Unterzahl brachte die Schwarzenbeker noch einmal etwas näher heran.
Am Ende gab es einen ungefährdeten 30:25 Sieg, so dass wir jetzt mit ausgeglichenem Punktekonto als Tabellensechster in die Weihnachtspause gehen.
 
Als kleines Fazit dieser Halbserie gilt es festzustellen: Die diesjährige Regionsliga ist extrem stark und ausgeglichen, nicht zuletzt durch die zahlreichen Absteiger aus der Landesliga. Alle Mannschaften sind ziemlich ausgeglichen besetzt, so dass man sich Unkonzentriertheiten nicht erlauben kann.
 
Wir liegen sicher vier Punkte unter unserem Plan, hatten und haben aber auch mit vielen Verletzungen zu kämpfen, so dass wir nicht kontinuierlich mit denselben Spielern trainieren und spielen konnten. Wir hoffen, dass sich das zur Rückserie ändert und wir mehr Stabilität in unser Spiel bekommen. Durch die Pause durch die Handball-WM ergibt sich die Chance auf eine kleine, zweite „Vorbereitung“, um uns genug Schwung für das erste Heimspiel am 27.1. gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Kalkberg 06 zu holen.
 
Allen Fans und Supportern der Mannschaft wünschen wir eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
 
Wer nicht bis ins nächste Jahr warten möchte, dem sei noch unser morgiges Saisonfinale ans Herz gelegt: Ab 20:15 Uhr treffen in der Uwe-Plog-Halle in Reinbek in einem Freundschaftsspiel eine SG Glinde/Reinbek-Legenden-Mannschaft auf die aktuelle 1. Herren. Spaß und viele Tore garantiert…
 
Gegen Schwarzenbek spielten: Mats und Paule im Tor; Ben 9, Benni 6, Jay und Robin (je 4), Martin 2/1, Tim, Schnoddi, Sascha P., Malte, Muschi (je 1), Persi, Mo.