Stark ersatzgeschwächt machten wir uns am Abend des 3. Advent auf nach Bargteheide. Neben unseren Langzeitverletzten Steffen und Felix mussten kurzfristig auch noch Dimma, Momme und Marcy die Segel streichen. Immerhin gab es mit Robert und Ramon Verstärkung aus der Dritten. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Bis zur 15. Minute konnten wir das Spiel noch offen gestalten, Bargteheide lag zu diesem Zeitpunkt zwar mit 7:5 in Führung, uns gelang es aber bis dato immer wieder nachzulegen. Dies sollte sich mit nachlassender Kraft und Konzentration ändern. Unsere Aktionen im Rückraum wurden zunehmend ideenloser, die Fehler häuften sich und die Abwehr glich einem Schweizer Käse – über 10:5 zogen die Gastgeber auf 18:11 davon. Auch wenn wir die Halbzeit noch nutzen wollten, um ein wenig Kraft zu tanken, gelang und er 2. Hälfte nicht mehr viel. Bargteheide zog Tor um Tor davon und bestrafte und wachsende Anzahl an Fehlern mustergültig, so dass am Ende eine verdiente 19:36 Niederlage stand. Es bleibt die Hoffnung, dass einige der Verletzten im neuen Jahr zurückkehren und sich vielleicht noch eine Verstärkung für den insgesamt zu schwach besetzten Rückraum finden lässt. Allen Fans und Freunden erst einmal schöne Weihnachten, im Januar gehts weiter…

Tore: Jonas 5 (1), Jan 3 (1), Ramon 3, Nici 3, Richard 3, Dustin 1, Robert 1