Zur Mittagszeit konnten die 11 SG Jungs pünktlich mit dem Aufwärmen starten. Aus der letzten Saison hatten wir die Gegner noch als recht unerfahren in Erinnerung, somit schien eine lockere Stimmung bei den Jungs zu herrschen-ehrlich gesagt: laut Trainerinnen Kiki und Mona viel zu locker. Und so sollte es dann auch sein: Die Gegner eroberten viel zu oft den Ball und die SG Jungs waren sehr nervös und von der Rolle. Viele Ballverluste, Fehlpässe und verdaddelte Bälle führten dazu, dass Lauenburg nach 11 Minuten mit 6:0 führte. Mit einer Auszeit versuchten die Trainerinnen die Jungs etwas zu sammeln. In der 13. Minute viel dann endlich das 1. Tor für uns. Lian verwandelte einen Pinalty. Nun wachten die SG Jungs endlich auf und arbeiteten sich langsam an den Gegner ran. Mit einem 7:4 ging es in die Halbzeit. Motiviert und mit dem Ziel vor Augen nicht aufzugeben kämpften die 11 weiter. Nach und nach verkürzten sie den Abstand. Die Aufholjagd begann einfach zu spät und konnte nicht mehr gekippt werden. Das Spiel endete mit 11:8. Da Lauenburg mit 6 Torschützen und SG Glinde/Reinbek mit 5 Torschützen addierten, endete das Spiel mit einem 17:13 für Lauenburg. Ein Spiel, welches sicherlich nicht hätte verloren werden müssen.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 22.09.19 um 10:00 Uhr in der Uwe Plog Halle in Reinbek statt und das Ziel sollte hier sein: Voller Einsatz!!!

Felix (super Einsatz), Erik (Tor- sehr gute Leistung) , Joel (geniale Paraden), Maxi (sehr gute Abwehrleistung), Mats (der schnellste Abwehrspieler), Florian (starke Leistung im Tor), Ben (prima Abwehr), Lasse (1), Erik (1), Lian (2), Joel (3), Dominick (1),