Ausgangslage:
Die Hinrunde war vorbei, nun wollten wir in der Rückrunde wieder voll angreifen und endlich wieder Punkte sammeln! Mit von der Partie war endlich auch wieder Inga, die aus ihrem Auslandssemester zurück ist. An dieser Stelle nochmal welcome back!
 
Spielverlauf:
Den besseren Start in die Partie hatten die Damen der HSG und konnten sich gleich zu Beginn auf ein 2:0 absetzen. Leider gelang es uns die ganze Partie über nicht, den Spielstand zu drehen. Zwar sind wir von einem 4-5 Tore Unterschied immer wieder auf 1-2 herangekommen, aber mehr wollte einfach nicht klappen. In der Abwehr agierten wir oft zu spät, was den Gegnerinnen insgesamt acht Siebenmeter bescherte. Auch sind wir oft nicht früh genug auf die ballführenden Personen herausgetreten, um so deren Angriffspiel zu stören. Leider war unser Angriffspiel auch sehr ausbaufähig. Wir agierten mit zu wenig Druck zum Tor, bewegten uns eher parallel zu diesem und strahlten somit definitiv zu wenig Torgefährlichkeit aus.
Alles in allem spielten wir einfach nicht clever genug, um die zwei Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Mit einem Stand von 28:22 ertönte schließlich das Schlusssignal. Den Start in die Rückrunde hatten wir uns definitiv anders vorgestellt.
 
Es spielten: Jenny (Tor, div. Freie und 7m), Claudi (9), Henrike (6), Toni (3), Inga, Vanessa, Sara, Anja (je 1), Katrin, Jule, Britta, Marie, Dodo