Ausgangslage:
Nach dem verlorenen Spiel der Vorwoche, wollten wir wieder mit Vollgas angreifen und endlich wieder Punkte sammeln.

Spielverlauf:
Den besseren Start in die Partie erwischten definitiv unsere Gäste, wodurch es nach 7 Minuten bereits 1:6 stand. Wir fanden nur schleppend ins Spiel. Agierten im Angriff mit zu wenig Tempo und auch in der Abwehr machten wir es unseren Gästen zu leicht. Wir liefen die gesamte erste Halbzeit unseren anfänglichen hohen Rückstand hinterher, sodass es mit einem Stand von 8:12 in die Kabine ging. Wir wussten, dass wir es besser können als bisher gezeigt und wollten das auch endlich wieder zeigen!
Die zweite Halbzeit wurde dann tatsächlich besser. Wir störten die Gäste verstärkt in ihrem Angriffsspiel und zwangen sie dadurch zu Fehlpässen oder zu schnellen Abschlüssen. Auch unser Angriffspiel wurde mit mehr Druck zum Tor gestaltet. So kamen wir ab der 43. Minute immer näher unsere Gäste ran. Ab der 52. Minute wurde es dann nochmal richtig eng, wir konnten zum 19:19 ausgleichen. Und obwohl sich unsere Gäste dann 2 Minuten vor Schluss nochmal auf 2 Tore absetzen konnten, gaben wir nicht auf! Wir kämpften bis zur letzten Sekunde und konnten uns so mit dem 21:21 Treffer 5 Sekunden vor Schluss noch einen Punkt sichern! Es hat sich wieder gezeigt, dass auch ein relativ hoher Tor Abstand von 5-6 Toren noch kein Indikator für einen sicheren Sieg ist!

Es spielten: Jenny (Tor, div. Freie und 7m), Claudi (6), Dodo (5), Henrike, Marie, Britta, Sara (je 2), Doreen (1), Katrin (1), Anja, Jule, Toni, Vanessa