Am 26.01.2020 war der jüngerer Jahrgang der E-Jugend zu Gast beim
Tabellenführer SCU Oldesloe. Es entwickelte sich ein tolles Handballspiel
mit dem glücklicheren, doch verdienten 26:22 Sieg des Tabellenführers.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten drehte unsere Angriffsreihe auf,
so gingen wir mit 9:8 Führung zum Pausentee.
Im 6:6 ging uns nach und nach die Puste aus und es fehlte vor allem
beim Abschluss die nötige Kraft. Der Grundgedanke in der m Jgd. E ist:
“Kinder dürfen sich ausprobieren und sollen viel Spielzeit bekommen.”
Daher ist der Kader bewusst klein gehalten, und wer am Ende in die Augen
der abgekämpften Jungs geblickt hat, der hat ganz schnell gemerkt: Alle haben alles gegeben.
Natürlich waren einige traurig, weil auch ein Sieg möglich gewesen wäre,
doch der Gastgeber hatte ein großen Kader und war am Ende etwas frischer.
Wir spielten mit 3 verschiedenen Torhütern und zogen unseren Haupttorschützen
in die Defensive 3er Kette zurück. Einige Jungs haben sogar 40 Minuten durchgespielt.
Die Gründe hierfür: In der A-Jugend wollen wir komplette Spieler ausgebildet haben,
die Offensiv und Defensiv stark sind und Spielzeit ist das aller Wichtigste.
Kein Training der Welt kann Spielpraxis ersetzen.
Und da wir viele Entwicklungsmöglichkeiten bieten wollen, haben wir festgestellt,
dass die E-Jugend über einen  10-jährigen”Trainerfuchs” verfügt, der die “Grüne Karte”
bei Ballbesitz des Gegner legt und diese auch noch vom Kampfgericht akzeptiert wird.
Somit bewahrte er uns vor einem sicheren Gegentor! :-).