Am 16.02. hatten wir den Tabellenzweiten in Reinbek zu Gast. Die C-Jugend hatte bereits am Vortag (siehe Bericht) in HU die knappe Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen können und siegte mit toller Moral verdient. Da ja unsere B-Jugend aus der C-Jugend plus den 5 2004-er Mädels besteht, wollten wir in heimischer Halle den Erfolg des Vortages wiederholen. Wir mussten von den eh wenigen B-Mädels auf Pau verzichten, die in der Deckung eine Bank ist. Sie drückte mit einem grippalen Infekt von zu Hause die Daumen.

Wir hatten uns einiges vorgenommen und konnten das zu Beginn auch recht ordentlich umsetzen. Durch Jojo gingen wir 1:0 in Führung, mussten aber direkt 2 Gegentreffer der Nummer 3 hinnehmen und lagen wieder 1 Tor hinten. Merle, Ric und Jojo konnten dann aber im Anschluss durch schön rausgespielte Situationen wieder eine Führung für uns verbuchen. Der Trainer von HU reagierte schnell und legte bereits in der 8. Minute die grüne Karte. Half aber erstmal nicht viel, denn nach einem zwischenzeitlichen Gegentor zeigten dann Greta und Alex wer Herr (oder besser Frau) in der Halle ist. In der 14. Minute gingen wir mit 7:3 in Führung. Die Ansage des HU Trainers zündete bei den HU-Mädels wohl etwas später, auf einmal stand es in der 20. Minute unentschieden – Zeit für unsere Auszeit. Auch bei uns gab es offensichtlich einen Zeitversatz von Ansage zum Umsetzen, HU ging zwischenzeitlich mit 2 Toren in Führung, bevor Merle quasi mit Schlusspfiff zumindest den Abstand zum Pausentee auf ein Tor verkürzte.

Nach Wiederanpfiff waren es 2x Jojo und 1x Merle die wieder für eine 2 Tore Führung sorgten. Allerdings hatte Merle sich bei der letzten Aktion den Knöchel verletzt und konnte leider nicht mehr mitmachen. Die Lady mit der 23 von HU hatte dann einen Lauf und brachte ihre Truppe wieder in Führung. Das hatte zur Folge, dass einige unserer Ladies haderten und mal kurzzeitig mit sich selber zu tun hatten. Und schwupp-di-wupp lagen wir auf einmal 15:20 hinten….völlig unnötig: Aber anders als im Hinspiel, in dem wir ebenfalls gut gegenhielten dann aber aufgaben, wollten wir in heimischer Halle nicht aufgeben und Alex und Greta brachten uns wieder zurück auf 18:20. Konsequente Reaktion des HU-Coaches: Auszeit. Diesmal brauchten die Mädels leider nicht so lange, um die Anweisungen umzusetzen und konnten uns, trotz Gegenwehr und Gegentoren auf Abstand halten. Leider etwas zu lange bei Rückstand gehadert aber dann immerhin zurückgefunden. Ein Unentschieden wäre dem Spielverlauf wohl gerechter gewesen, aber das ist halt Handball…..

Es spielten: Jojo (8/1), Alex (4), Greta, Merle (je 3), Ric, Lilly (je 1), Assya, Mia, Gipsy, Yara, Emi sowie Inola und Lisa im Tor, beide