Ausgangslage:
Am Sonntag war es soweit – unser erstes Spiel der neuen Saison stand vor der Tür. Es ging für uns nach Kiel gegen die Damen der SG Kiel-Nord, die uns bereits aus letzter Saison bekannt waren. Dieses Mal wollten wir es jedoch besser machen als letzte Saison!
Nach kurzer Einweisung in das geltende Hygienekonzept konnte es auch losgehen.

Spielverlauf:
Wir starteten gut in die Partie, waren im Angriff von Anfang an erfolgreich und konnten uns bereits in der 5. Minute eine zwei Tore-Vorsprung erspielen. Diesen verspielten wir leider aus Unachtsamkeit in der Abwehr kurz darauf wieder. In der 20 Minute dann die Wende: Der Angriff funktionierte und auch die Abwehr war wach und agierte konsequent. 7 Minuten lang gelang es den Kieler Damen nicht ein Tor zu erzielen, während wir uns eine 3 Tore Führung aufbauen konnte. Mit einem Stand von 12:16 ging es dann in die Halbzeitpause.
Rückblickend kam die Pause für uns zum falschen Zeitpunkt. Wir waren kurz vor der Pause auf dem Höhepunkt unseres Spiels. Was nach der Pause kam ist uns bis jetzt unerklärlich. Zu wenig Zug zum Tor und mangelnde Konzentration im Passspiel luden die Kieler Damen zu einigen schnellen Toren ein. Dazu gesellten sich diverse verursachte 7-Meter unsererseits – die die Gegnerinnen fast alle konsequent einnetzten. Innerhalb von 8 Minuten schafften wir es unsere 5 Tore Führung zu verspielen – es war wieder alles offen. In der 47. Minute erzielten die Kieler Damen dann den Führungstreffer und gaben sie bis zum Ende nicht mehr her. Auch wenn wir bis zum Schlusspfiff gekämpft haben, mussten wir uns am Ende 32:27 geschlagen geben.
Ein Spiel auf dem aufgebaut werden kann, aber dennoch ärgerlich, da definitiv mehr für uns drin gewesen ist.

Ausblick:
Bis zu unserem nächsten Spiel haben wir nun ein paar Wochen Pause. Diese wird genutzt, um weiter an uns zu arbeiten, um dann das nächste Spiel für uns zu entscheiden.

Es spielten: Meike (Tor, div. Freie und 7m), Andrea (Tor, div. Freie und 7m), Claudi (11/4), Toni (6), Henrike (3), Jose (3), Sara (2), Katrin (1), Leo (1), Britta, Sarah, Anni, Marie