Ausgangslage:
Diesen Sonntag hatten wir die Damen aus Todesfelde/Leezen in Reinbek zu unserem ersten Heimspiel diese Saison zu Gast. Nach der Niederlage gegen die Damen der SG Kiel Nord, wollten wir endlich Punkte für uns verbuchen.
 
Spielverlauf:
Trotz motivierter Vorsätze, lief besonders die erste Halbzeit mehr als schlecht für uns. Wir kamen nicht richtig ins Spiel, waren im Angriff ideenlos und in der Abwehr zu lasch. Statt die Gegnerinnen rechtzeitig anzugehen und ordentlich zu verteidigen schauten wir überwiegend zu. Dies hatte zur Folge, dass sich die Damen aus Todesfelde bereits nach 6 Minuten auf ein 1:5 absetzen konnten. Langsam kamen wir etwas besser in die Partie, konnten vorne ein paar Bälle im Tor unterbringen – doch von einer guten Leistung waren wir nach wie vor weit entfernt. Mit einem Stand von 10:20 ging es in die Kabine.
Die Ansage unseres Trainers war deutlich. Wir wussten, dass wir uns unter Wert verkaufen und wollten es in der zweiten Halbzeit besser machen.
Der Beginn der zweiten Halbzeit wurde dann tatsächlich besser. Wir waren wacher und aktiver ind er Abwehr und auch im Angriff wurde kreativer gespielt und mit einem Torabschluss belohnt. So konnten wir den Abstand von 10 Toren auf zwischenzeitlich 5 Tore reduzieren. Hervorzuheben ist dabei die großartige Leistung unserer Torhüterin Andrea, die sich als wahrer 7-Meter Killer entpuppte! 💪
Dennoch liefen wir nach wie vor dem Rückstand hinterher, den die Damen aus Todesfelde bis zum Schlusssignal nicht mehr hergaben. Mit einem Stand von 22:31 mussten wir uns geschlagen geben – Spiel zum vergessen.
 
Zu allem Überfluss haben sich Annie (Cut an der Lippe), Sarah (Bänderriss) und Vanessa (Bänderriss) während der Partie verletzt. An dieser Stelle gute Besserung, erholt euch schnell!
 
Es spielten: Andrea (Tor, div. Freie und 7m), Jenny (Tor, div. Freie), Claudi (4/2), Toni (4/2), Vanessa (3), Jose (3), Inga (3), Henrike (2), Sara (1), Sarah (1), Anja (1), Katrin, Marie, Annie