balbach

Startseite/Sascha Balbach

Über Sascha Balbach

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Sascha Balbach, 43 Blog Beiträge geschrieben.

Start der weiblichen E-Jugend in die Kreisliga

Die weibliche E-Jugend der SG Glinde-Reinbek füllt und füllt sich. Wir starteten im Mai 2019 mit 12 aktiven Spielerinnen. Jetzt haben wir 16 aktive Spielerinnen und 4 “Mittrainierer”, welche eigentlich noch ein Jahr zu Jung sind. Woche für Woche treffen wir uns dienstags und mittwochs zum gemeinsamen Training. Unser Trainerteam (Joachim und Michael) leitet mit viel Geduld die Trainingseinheiten und treu dem Grundsatz, dass der Spaß im Vordergrund steht, macht es den 9 und 10jährigen Mädels auch viel Spaß. Das Maskottchen (ein großer Stoffhippo) wurde dann auch als „JoMi“ getauft.

Wichtig in diesem Alter ist es auch, dass die Eltern mit an einem Strang ziehen. Die Elternschaft unterstützt uns bei den Heimspielen mit Kuchenspenden und Verkaufsdiensten und bei Auswärtsspielen als Fahrer für die Mädels. Untereinander herrscht ein tolles „Wir-Gefühl“  und ihre Zufriedenheit mit dem Trainerteam wird immer wieder verbal zum Ausdruck gebracht.

Die Mannschaft spielte in einer sogenannten Vorrunde gegen andere Mannschaften aus dem Kreis Lauenburg/Stormarn. Hier wurde der dritte Platz belegt und damit die Qualifikation für die Kreisliga erreicht. In der Kreisliga wird der Kreismeister ausgespielt. In den ersten drei Spielen trafen wir zweimal auf die DHG Sandesneben und einmal auf die HSG 404 (Zusammenbund der Handballer aus Hahnheide und Schwarzenbek).

Dass erste Spiel gegen die DHG Sandesneben entschieden wir mit 25 zu 10 Punkten (Ergebnis 20 zu 16 Tore) für uns. Hierzu sei gesagt, dass die Anzahl der  Torschützen einer Mannschaften zu den erzielten Toren hinzuaddiert werden. Dieses dient dem Mannschaftsgeist und soll das individuelle Spielen erlernen. Früher kam es zu häufig vor, dass Mannschaften ein oder zwei talentierte Spieler hatten, die dann alle Tore warfen, aber ihre Mitspieler blieben auf der Strecke.

Bei dem Spiel in Sandesneben hatten wir 5 Torschützen (Karla (3), Hannah (1), Lina (2), Linnea (5) und Miley (9)) und Sandesneben 4 Torschützen. Außerdem hatten wir mit Tamia, Ida, Jonna, Tessa, Fiene, Kim, Lea und Zoe ganz toll kämpfende Mädels, welche durch ihr Abwehrverhalten auffielen und den Gegner kaum zur Entfaltung kommen ließen. Sollte ein Gegner es dann doch mal geschafft haben sich durchzusetzen, so hatten wir mit Leni einen tollen Torwart, der viele Bälle entschärfte.

Das zweite Spiel gegen die DHG verlief ähnlich wie das Erste. Hier war der Endstand 30 zu 7 Punkten (22 zu 5 Tore). Die Tore wurden diesmal von Acht Spielerinnen erzielt. Hannah (2), Ida (2), Fiene (3), Miley (6), Kim (1), Lina (1), Linnea (1) und Karla (6). Mia spielte das erste Mal mit und integrierte sich gleich voll in die Mannschaft. Leni zeigte wieder einmal, dass sie keine Angst vor dem Ball hat und hielt fast alles, was auf ihr Tor geworfen wurde.

Es folgte das Spiel gegen die HSG 404. Nach einem ausgeglichenen Verlauf der ersten Hälfte (6 zu 5 für uns) hatten die Spielerinnen in der zweiten Hälfte kaum noch Gelegenheit bis vorn unser Tor zu kommen. Grund dafür war die mannschaftliche Geschlossenheit beim Kampf um den Ball. Auch wenn mal eine Spielerin ihren Gegner ziehen lassen musste, so kam immer wieder eine Mitspielerin und half aus. Am Ende gewannen wir das Spiel mit  29 zu 15 Punkten (22 zu 10 Toren). Hier trugen sich sieben Spielerinnen in die Torschützenliste ein. Hahhah (1), Fiene (1), Miley (9), Lina (1), Linnea (1), Lea (1) und Karla (7).

Mit der Spielgemeinschaft Tills Löwen erwartete uns ein Gegner auf Augenhöhe. Wir wussten, dass nur die Mannschaft mit dem größerem Willen am Ende vorne sein wird. So war das Spiel auch von Anfang an ausgeglichen und es konnte sich keine Mannschaft absetzen. Mit einem 6 zu 6 ging es in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit war durch sehr gute Abwehrarbeit geprägt. Das eine oder andere Mal schafften wir es Spielerinnen so frei zu spielen, dass sie alleine vor dem Tor der Löwen auftauchten, aber das Wurfglück verließ die Spielerinnen dann. Auch die Löwen erspielten sich 100%ige, aber Leni brachte sie mit ihren Paraden schier zur Verzweiflung. Selbst die sehr guten Leistungen von Miley und Karla reichten am Ende nicht aus, um nach Punkten zu gewinnen. Miley war mit 9 Treffern die erfolgreichste Werferin und traf sogar dreimal aus dem Rückraum. Karla steuerte 6 Treffer bei, Lina und Linnea jeweils einen. Am Ende stand es 17 zu 14 nach Toren für uns, aber da die Löwen 8 erfolgreiche Torschützinnen, und wir nur 4, hatten, endete das Spiel mit 22 zu 21 Punkten für die Löwen. Nach Spielschluss waren viele Trostumarmungen der Eltern nötig.

Trainer Michael

Von |2020-02-05T23:38:10+01:005 Februar 2020|Startseite|0 Kommentare

E Jgd. m 1: Auswärtssieg bei der HSG 404

26:15 – Klarer Auswärtssieg für die E1 männlich  in Trittau  gegen die HSG 404

Am Samstag 01.02.20 startet die E1 mit gut gefüllten Kadar um 14:00 Uhr in der Halle in Trittau.
Die Kids hatten sich schon gut und konzentriert warm gemacht und schienen schon
ganz „heiß“ auf dem Ball zu sein. Dies zeigte sich auch in der 1. Hälfte der 3:3 Formation.
In der Abwehr konnten sie Zuspiele und Torwürfe verhindern, aber auch Bälle gewinnen
und diese  in die Angriffshälfte transportieren, da sie oftmals gut zwischen Tor und Gegner standen.
Es wurde gekämpft bis zur Halbzeit. Mit einem Spielstand von 3:8 begann die zweite Hälfte
des Spiels über das ganze Feld.
Oftmals war zu bemerken, dass das Spiel über die große Distanz etwas schwerer fällt.
Doch diesmal zeigten die SG Jungs ein tolles Zusammenspiel mit guten Abschlüssen.
Insbesondere zu erwähnen ist, dass fast alle Spieler zum Torerfolg kam. Also ein echtes Teammatch.
Zum Schluss ließ die Puste doch etwas nach, so dass mit einer Auszeit kurz vor Schluss nochmal
in die Vollen gegriffen werden konnte. Mit einem 18:10 (ohne Torschützen)  gingen die beiden
Mannschaften auseinander. Nächste Woche am 09.02.20 erwarten wir um
15:30 Uhr HSG Büchen/Siebeneichen im Oher Weg in Glinde.

Von |2020-02-03T23:11:59+01:003 Februar 2020|E Jugend männlich|0 Kommentare

E Jgd. m 2: Heimsieg gegen TuS Aumühle/Wohltorf2

SG Glinde-Reinbek 2 gegen TuS Aumühle/Wohltorf 2 – 27:19

Die EJgd m. 2 gewann ihr Heimspiel mit 27:19 gegen den TuS Aumühle/Wohltorf 2.
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten(0:3) Rückstand kamen die Jungs immer besser in Schwung,
mit verbessertem Passspiel und Torgefahr von allen Positionen konnte man sich zur HZ eine Führung erspielen.
Im 6:6 in der 2.HZ ging es dann hin und her. Alle Jungs entwickelten den sogenannten”Zug zum Tor”
und ließen Ball und Gegner laufen. Über 3-4 Stationen ohne großartiges Prellen wurden die Chancen erspielt,
die Einsatzfreude der Jungs nahm kein Ende. Die Lust am Handball spielen konnte man förmlich
spüren und wenn kein Mitspieler frei war ging es immer wieder direkt in Richtung Tor.
Manchmal sind wir noch ein bisschen ungestüm in der Abwehr, doch die Spielfreude
ist ungebremst und somit gingen wir abgekämpft als verdienter Sieger vom Feld.
Von |2020-02-03T23:04:30+01:003 Februar 2020|E Jugend männlich|0 Kommentare

C Jugend männlich: Heimspieg 31:30!

31:30 Heimsieg gegen TSV Eintracht Groß Grönnau.

Fynn erwähnte vor dem Spiel, dass der gegnerische Kreisläufer
den Jungs der SG Glinde/Reinbek viel Arbeit bescheren würde
und das man das Hinspiel klar verloren hatte.
Nun durfte sich Fynn als HM(Hinten Mitte) 50min lang mit dem Kreisläufer
beschäftigen und mit einer ganz starken Leistung entschied er das Duell klar für sich.
In der 1.HZ entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit wechselnder Führung.
Jesse, Dennis und Jojo schalteten nach Ballgewinnen schnell um und
erzielten einige schön herausgespielte Tore.
Lediglich ein paar Unkonzentriertheiten im Vorwärtsgang ließen die Gäste immer
wieder ins Spiel kommen, so dass man mit 16:16 in die Kabine ging.
Absprache in der Pause war: Das Ergebnis ist zweitrangig, wir gehen jetzt wieder raus,
geben alles und schauen am Ende auf die Anzeigentafel was dabei herausgekommen ist.

Ebenso war die Marschroute: Falls die Jungs sich in den sogenannten “Flow” spielen,
wird eher wenig gewechselt.
Und so war es auch, die Deckung stand immer besser, Jannick entschärfte ein paar 100%tige,
Laurin war von Rechtsaußen zur Stelle und die Jungs kämpften sich
durchs Spiel zu einer 31:28 Führung.
In der Schlussphase leisteten wir uns noch den Luxus einen Tempo-Gegenstoß aus 17m zu verwerfen,
doch mit dem Schlusspfiff war die Freude groß. Die Punkte blieben an der Bille.
Von |2020-02-03T22:54:19+01:003 Februar 2020|C Jugend männlich, Startseite|0 Kommentare

E Jugend: SCU Oldesloe – m Jgd. E2 26:22

Am 26.01.2020 war der jüngerer Jahrgang der E-Jugend zu Gast beim
Tabellenführer SCU Oldesloe. Es entwickelte sich ein tolles Handballspiel
mit dem glücklicheren, doch verdienten 26:22 Sieg des Tabellenführers.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten drehte unsere Angriffsreihe auf,
so gingen wir mit 9:8 Führung zum Pausentee.
Im 6:6 ging uns nach und nach die Puste aus und es fehlte vor allem
beim Abschluss die nötige Kraft. Der Grundgedanke in der m Jgd. E ist:
“Kinder dürfen sich ausprobieren und sollen viel Spielzeit bekommen.”
Daher ist der Kader bewusst klein gehalten, und wer am Ende in die Augen
der abgekämpften Jungs geblickt hat, der hat ganz schnell gemerkt: Alle haben alles gegeben.
Natürlich waren einige traurig, weil auch ein Sieg möglich gewesen wäre,
doch der Gastgeber hatte ein großen Kader und war am Ende etwas frischer.
Wir spielten mit 3 verschiedenen Torhütern und zogen unseren Haupttorschützen
in die Defensive 3er Kette zurück. Einige Jungs haben sogar 40 Minuten durchgespielt.
Die Gründe hierfür: In der A-Jugend wollen wir komplette Spieler ausgebildet haben,
die Offensiv und Defensiv stark sind und Spielzeit ist das aller Wichtigste.
Kein Training der Welt kann Spielpraxis ersetzen.
Und da wir viele Entwicklungsmöglichkeiten bieten wollen, haben wir festgestellt,
dass die E-Jugend über einen  10-jährigen”Trainerfuchs” verfügt, der die “Grüne Karte”
bei Ballbesitz des Gegner legt und diese auch noch vom Kampfgericht akzeptiert wird.
Somit bewahrte er uns vor einem sicheren Gegentor! :-).
Von |2020-01-28T23:02:52+01:0028 Januar 2020|E Jugend männlich|0 Kommentare

erstes Fördertraining – 25.01.2020 durch Axel Timmermann

Am Samstag dem 25.01.19 trafen sich 19 junge Handballerinnen und
Handballer zum Fördertraining in der Uwe-Plog-Halle.
Unter der Leitung von Mona und Axel war das Thema Ballschule angesagt.
Nach einem sogenannten “Eisbrecherspiel” bei dem sich alle Kinder zuerst näher
kennen lernen sollte gab es Allerlei kleine Tricks mit dem Ball zum üben.
Hervorgehoben wurde die Wichtigkeit des Handgelenks für Handballer.
Die Bereiche Links-Rechts Koordination sowie Täuschungen mit dem Körper
waren ein weiteres Feld das bearbeitet wurde.
Schnell kamen die ersten Wünsche und Ideen der Kinder auf welche Sachen
Sie gerne ausprobieren würden und welche Spiele Sie gerne spielen möchten.
Nach einem Tempo-Handballspiel mit extra Regeln, die das Tempospiel
fördern wurde natürlich Handball nach DHB Regeln gespielt.
Während der Spiels übernahm Nobbi das Coaching unserer Nachwuchsschiedsrichter,
die sich während des Trainings spontan gemeldet haben, dass sie Spaß am Pfeifen haben.
Und siehe da, mit fachkundiger Unterstützung von Nobbi haben zwei 10 jährige das Abschlussspiel souverän geleitet.
Ein weiterer positiver Aspekt: Jo Jo “der Ältere” (es gibt auch einen Jo Jo “der Jüngere”)
hat sich bereit erkärt in der Jugendarbeit mitzuwirken.

Nächster Termin ist der 08.02.2020 von 10.00-12.00Uhr
Thema: Torwarttraining!!

Wir hoffen, dass alle Interessierten Torhüter vorbei schauen, und dass auch
genügend Werferinnen und Werfer kommen, die die Torhüter fordern.

Einladung zur Mitgliederversammlung Freitag 28.02.2020

Einladung zur Mitgliederversammlung Freitag 28.02.2020

Wir möchten alle Mitglieder der SG Glinde-Reinbek recht herzlich zu unserer Mitgliederversammlung einladen.

Ort:                  Uwe-Plog-Halle, Theodor-Storm-Strasse 22, 21465 Reinbek
Datum:           Freitag, 28.02.2020
Uhrzeit:          20.00 Uhr

Agenda:

TOP 1.             Begrüßung durch den Vorsitzenden
TOP 2.            Festellung der Anzahl der stimmberechtigten Teilnehmer
TOP 3.            Beratung und Verabschiedung der Satzungsänderungen wie unten vorgeschlagen:

  • 10 Mitgliederversammlung
  1. Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt durch den Vorstand. Die Einladung erfolgt
    durch Veröffentlichung auf der Homepage des Vereins. Die Mitgliederversammlung
    ist bei ordnungsgemäßer Einberufung beschlussfähig
  2. In dieser Versammlung müssen mindestens 75% der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sein,
    soweit es um Abs. 1, Buchstaben b (Auflösung) und c (Umlagen) geht. Wird diese Anzahl nicht erreicht,
    ist innerhalb von 14 Tagen eine weitere Mitgliederversammlung einzuberufen, die dann unabhängig von
    der Zahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig ist. Darauf ist in der Einladung ausdrücklich hinzuweisen.

    Beschlüsse der Mitgliederversammlung darunter auch die unter Abs.1, Buchstaben e (Entlastung Vorstand und Beirats),
    Buchstaben f (Wahl des Vorstands, des Beirats und der Kassenprüfer) und
    Buchstaben g (Beitragserhöhungen, über 10% des aktuellen Beitrages) werden mit einfacher Mehrheit
    der abgegebenen gültigen Stimmen gefasst, Stimmenthaltungen bleiben außer Betracht.

mit sportlichem Gruß

  1. Vorsitzender  Sascha Balbach
  2. Vorsitzender  Jan Ninnemann
  3. Vorsitzender Mona Kutscha
Von |2020-01-22T23:26:28+01:0022 Januar 2020|Startseite|0 Kommentare

Willkommen Axel Timmermann

Wir begrüßen herzlichst unseren hauptamtlichen Trainer und sportlichen Leiter
AXEL TIMMERMANN.

Axel Timmermann hat zum 01.01. seine Arbeit als hauptamtlicher Trainer und sportlicher Leiter in der
SG Glinde-Reinbek e.V. aufgenommen. Axel ist ein sehr erfahrener Lizenztrainer und wird uns
dabei unterstützen den Handballsport weiter nach vorne zu treiben.

Zu seinen primären Aufgaben wird unter anderem die Aus-/ und Fortbildung unserer Trainer,
die Leitung von Trainingseinheiten, Übernahme von Jugendmannschaften und das Veranstalten
von
Fördertrainings gehören.
Desweiteren gehört zu seinen vielfältigen Aufgaben auch die Themen Schule-/ und
Kindergartenkooperation, Ferienangebote, Veranstaltungen, Turniere und noch vieles mehr.

Der Vorstand: “mit Axel haben wir für uns die ideale Besetzung gefunden aus Wissen,
Ehrgeiz, Engagement und der wichtigsten Komponente Menschlichkeit und Sozialverhalten.
Wir sind davon überzeugt, das Axel uns als Verein in Zusammenarbeit mit allen unseren
Trainern und Helfern weit nach vorne bringen kann. Axel ist einer der wichtigsten Bestandteile
bei der Umsetzung unseres Zukunftskonzeptes für den Handballsport in Reinbek und Glinde”

Von |2020-01-20T23:26:22+01:0020 Januar 2020|Handball an der Schule, Startseite|0 Kommentare

C Jgd. männlich: SG Glinde/Reinbek – TSV Travemünde

Am 19.01.20 war die m Jgd. C des TSV Travemünde zu Gast in Reinbek.
Neuer Trainer, neue Abwehr, neuer Angriff.
Das Motto der Partie lautete: Entwicklung vor Ergebnis und somit starteten
die Jungs mit der ungewohnten, neu formatierten 3:2:1 Abwehr.
Logischerweise fehlte die Orientierung im Abwehrverband und die Gäste erzielten viele einfache Tore.
Dies wurde im Laufe des Spiels schrittweise besser.
Im Angriff gelang es nur in kurzen Phasen ordentlich Durchschlagskraft zu entwickeln,
so lag man zur Pause mit 10:18 im Hintertreffen.
Anfang der 2.HZ verkürzten die Jungs mit viel Engagement auf 16:20 eh
eine 2 Minuten Strafe die Aufholjagd beendete und die Jungs in Unterzahl
mit 28:18 in den Rückstand gerieten.
In den letzten 8 Minuten kämpften sich alle nochmals in die Abwehrarbeit rein,
Jannick hielt einige Bälle und Vorne wurde noch 4 Tore sehenswert herausgespielt.
Letztendlich geht der Sieg der Gäste auch in der Höhe in Ordnung.
Fazit: Die m Jgd. C steht am Anfang einer Entwicklung und die Ergebnisse
sind erst einmal zweitrangig. Zuallererst kommt die Freude am Handball und die Entwicklung.
Von |2020-01-20T23:07:36+01:0020 Januar 2020|C Jugend männlich|0 Kommentare

m Jgd. E: HSG 404 – SG Glinde/Reinbek

Am 18.01.2020 war der jüngere Jahrgang der m Jgd. E zu Gast in Lütjensee.
Marc und Christopher erklärten sich zu Spielbeginn bereit einmal die Torwartposition auszuprobieren,
so starteten wir mit 1 Auswechselspieler in die Partie.
Der Vorteil hierbei ist, alle Spieler bekommen ausreichend Spielpraxis.
Paul startete sofort mit viel Energie, nur der starke gegnerische Torwart und die
6m-Linie verhinderten eine hohe Führung. Nach der 6:2 Führung durch Lukas
machte sich der erste Kräfteverschleiß bemerkbar und so stand es zur Halbzeit 6:6.
Nun ging es weiter im 6 gegen 6 und der Gegner konzentrierte sich auf Paul.
Dies nutze Matti zu 3 blitzsauberen Toren, Marc und Christopher hielten abwechselnd
das Tor sauber und Elias und Linus holten sich viele Bälle in der offensiven Abwehr.
Die Jungs spielten sich sehr viele Chancen heraus, nur der gegnerische Torwart war weiterhin in topform.
In den letzten Minuten waren die Jungs ziemlich platt, doch souverän erspielten sie sich ein
15:13 Auswartssieg in Lütjensee.
Von |2020-01-20T22:39:39+01:0020 Januar 2020|E Jugend männlich|0 Kommentare